Uniform strahlt Klarheit aus – wie der gute Auftritt einer Marke

Jeden Morgen, wenn ich aus der kalten Luft durch die enge Drehtüre in den warmen Technopark trete, erwartet mich auf der anderen Seite eine Loge mit einem Portier. Die langjährig angestellten Portierinnen und Portiers der Wache AG empfangen die Gäste, helfen ihnen bei der Orientierung und bewachen das Gebäude über die eingebauten elektronischen Sicherheitssysteme. Wenn ein unvorsichtiger Raucher mit seinem Glimmstängel einen Feueralarm auslöst, sind es die gekonnten Handgriffe der Portierinnen und Portiers, die das wildgewordene Sicherheitssystem wieder beruhigen können.

Weiterlesen →

Vertrauensvorschuss vor Torschuss

Ballgeschwindigkeiten von 170 km/h sind in den oberen Unihockey-Ligen ebenso wenig eine Seltenheit wie im oberen Stockwerk des Weinfeldener Sportartikel-Geschäfts, das sich schon seit vielen Jahren auf die relativ junge Sportart spezialisiert. Das Ladensortiment ist auf ambitionierte Breitensportler ausgerichtet, aber auch Spitzensportlerinnen kommen auf ihre Kosten. Stolz erzählt der Inhaber uns, wie sich jüngst das gesamte chinesische Nationalteam auf dem Turnhallen-Boden getummelt hat, den er mitsamt Unihockey-Toren zwischen den Produktregalen installiert hat. Dank dem ungewöhnlichen Laden-Konzept kann die Kundschaft eine umfangreiche Auswahl an Schlägern, Schuhen und Goalie-Ausrüstungen unter realitätsnahen Bedingungen testen – daher die 170-km/h-Bälle.
Weiterlesen →

Eine Leica ist eine Leica ist eine…

Wenn ich mit einer meiner Leica-Messucher-Fotokamera Fotos mache, sind mir Kommentare sicher. Es spielt keine Rolle, ob es das analoge Modell aus dem letzten Jahrtausend ist oder das neuste digitale Modell. Alle Zuschauer sind überzeugt, dass die Kamera uralt sein muss. Niemand fragt, ob er die geschossenen Bilder anschauen kann, weil alle davon ausgehen, dass sie zuerst noch entwickelt werden müssen. Grossartig.
Weiterlesen →

Kundschaftsbildung – im zweifachen Sinn

Von wem kann man am besten lernen, ein bestimmtes Produkt wertzuschätzen? Häufig von dessen treuen Kunden. Ein Arbeitskollege schwört auf eine bestimmte Zellophanfolien-Marke. Hält man ihm vor: «Also bitte, Folie ist Folie!», kann der Zellophan-Connaisseur dazu nur müde lächeln: «Ihr zufriedenen Narren, wenn ihr bloss wüsstet, was euch entgeht…» Auch er war einmal Zellophan-Banause, aber nichts wird ihn je wieder in diesen kümmerlichen Daseinszustand zurückversetzen. Er hat sich durch lange Rollen minderwertiger Ware durchgelitten, bis er eines Tages auf die erlösende Folie gestossen ist. Sein Blick auf Zellophan ist seitdem nicht mehr derselbe. Jetzt, wo er weiss, worauf er achten muss, kann er gar nicht mehr anders.
Weiterlesen →

Kraftgegend Seerücken-Untersee

Seerücken und Untersee bilden eine Gegend von einzigartiger Schönheit. Eine Kraftgegend, die hochwertige Produkte, Spezialitäten und Dienstleistungen hervorbringt und Unternehmen beheimatet, die vom Holzbau bis zum Natursaft Aussergewöhnliches schaffen. Nicht alle kennen diesen Raum, aber wer ihn einmal besucht hat, ist fasziniert und kehrt gerne zurück.

Weiterlesen →

Qualitative Marktforschung im Campingstuhl

Wenn ich in die Ferien gehe, läuft es eigentlich immer gleich. Wir definieren unsere Zieldestination und denken uns, dass wir frei wie Cowboys die Gegend entdecken wollen. Das Cowboy-Feeling nimmt dann aber ein abruptes Ende, wenn wir nach langer Anreise aus dem Auto steigen. Plötzlich ist das dringlichste Bedürfnis nicht mehr die Freiheit, sondern eine bequeme Übernachtungsmöglichkeit. Am Horizont bahnt sich neben einem malerischen Sonnenuntergang meist auch bereits die erste Krise an.
Weiterlesen →

Standortförderung Baselland lanciert Positionierung mit neuer Website

Die Standortförderung Baselland hat ihre neue Website lanciert. Die Website vermittelt die gemeinsam mit Swiss Brand Experts erarbeitete Positionierung des Wirtschaftsstandorts Baselland und ist erste Anlaufstelle für Unternehmen, die sich im Kanton Baselland niederlassen wollen. Im Zentrum der neuen Website stehen die 14 Erfolgsfaktoren, die den Wirtschaftsstandort auszeichnen.

Weiterlesen →

Fürsorge

„Mit 80 Rappen mehr wären Sie auf dem Rückweg auch wieder in der 1. Klasse“, sagt der Kondukteur zum Zugreisenden, der an Bord des Intercity-Zugs einen Klassenwechsel löst. Der aufmerksame SBB-Angestellte hat vermutet, dass der Kunde am selben Tag wieder zurückfahren würde und mit ein paar Fingertipps auf seinem Multifunktionsgerät die Preise verglichen. Der Kunde nutzt das Angebot, bezahlt das Billett samt 80-Rappen-Aufpreis und freut sich, dass er auch auf der Rückreise in der komfortablen 1. Klasse sitzen darf. Dass der Kondukteur in seinem Sinn mitdenkt, ist eine erfreuliche Überraschung. Sogar zwei Reihen hinter dem Reisenden bekommt man noch mit, dass er sich wertgeschätzt fühlt.
Weiterlesen →

Thomas Harder referierte über «Schaffhausen 2030 – Standortentwicklung und – positionierung in einer neuen Ära»

Gesprächsleiter und die drei Experten für Standort-Entwicklung im Podiumsgespräch an der 14. IVS-Schifffahrt (vlnr):

  • Andreas Voll, COO IWC Schaffhausen, Vorstand IVS
  • Dr. Eric Scheidegger, Leiter der Direktion für Wirtschaftspolitik und stellvertretender Direktor der Seco
  • Dr. Fabian Schnell, Forschungsleiter Smart Government der Avenir Suisse
  • Thomas Harder, CEO Swiss Brand Experts

Weiterlesen →