«eiszueis» – weil aussergewöhnliche Leistungen auf aussergewöhnliche Weisen vermittelt werden müssen

«eiszueis» schafft eine inspirierende Umgebung, in der sich Menschen gerne über das Gipserhandwerk austauschen

Wie sind wir für unsere Kundschaft begehrenswert? Das war die zentrale Frage eines Strategie- und Positionierungsprojekts für das Unternehmen Kradolfer Gipserhandwerk. In unserem Analyseprozess wurde schnell deutlich, dass sich das Unternehmen durch ausserordentliche Kompetenzen auszeichnet, die vom Restaurierungsbereich in andere Geschäftsbereiche transferiert werden: «Kradolfer ist ein High-End-Gipser», hiess es von den interviewten Kunden. Wer bei Kradolfer hinter die Kulissen blicken darf, versteht auch warum: Hier sind Tüftler mit hohen Qualitätsansprüchen am Werk.

Konkrete Leistungen in authentischer Umgebung erlebbar machen

Nur wer die von einem Unternehmen angebotenen Leistungen in ihrer Tiefe versteht, ist auch bereit, den dafür notwendigen Preis zu zahlen. Gerade weil die Leistungen von Kradolfer Gipserhandwerk den Rahmen des Gewohnten sprengen, ist es besonders herausfordernd, sie zu vermitteln: Erstens ist es für Kunden schwieriger, sich eine konkrete Vorstellung davon zu bilden, zweitens kann jedes Gipsergeschäft behaupten, es sei besonders gut.

Um diese Herausforderungen anzugehen empfahl Swiss Brand Experts als eine von sechs Schlüsselinitiativen die Schaffung eines Leistungserlebnis-Elements, genauer gesagt eines «Gipserhandwerk Entwicklungs-, Schulungs- und Beratungsforums». Die Grundidee: Ein Gebäude zu schaffen, das nicht nur Einblicke in die darin untergebrachte Zukunftswerkstatt des Unternehmens gewährt, sondern auch eine echte Arbeitsprobe der dort entwickelten Techniken ist. Weil das Gebäude kein künstliches Demonstrationsstück ist, sondern ein lebendiges, vielfältig genutztes und gestalterisch ansprechendes Gebäude, macht es die Wirkung hochwertiger Gipserleistung für Kunden, Partner sowie für Mitarbeitende auf besonders authentische und direkte Weise erlebbar.

Nominierung für «Award für Marketing + Architektur»

Nun wurde das inzwischen fertiggestellte Gebäude für den «Award für Marketing + Architektur» nominiert. Mit dem Preis werden Projekte gewürdigt, denen es gelingt, hochwertige Architektur sinnvoll als Marketing-Instrument einzusetzen. Die Preisverleihung findet am 2. September 2021 in Bern statt.