Wie weiter nach dem Marken-Missverständnis

Den Preis nicht wert, viel Fassade, unredliches Verhalten: Kunden sind gegenüber Marken immer misstrauischer. Als Ursache orten Thomas Harder und Nicolas Wüthrich ein fundamentales Marken-Missverständnis: Man meint, Marken aussen durch Logo und Werbung machen zu können, während man innen bei den Leistungen spart.

Marke ist nach Marken für Menschen nicht mehr das Gleiche: Marke wird auf die Kundschaft ausgerichtetes Zentrum von Führung und Strategie, verbindet innen mit aussen. Marken für Menschen vermittelt Führungsverantwortlichen einen völlig neuen Zugang zum Potenzial ihrer Unternehmen, Institutionen sowie Standorte und lässt Marken entstehen, für die Kunden gerne zahlen.

Bahnbrechend, konzentriert, praxisorientiert.

Wegweisende Gedanken für Marken-Praktiker im Tourismus – und darüber hinaus

Switzerland with Love handelt vom schweizerischen Ringen zwischen hohem Niveau sowie Anspruch einerseits und Ermüdung sowie Auseinandersetzung übers Wohin andererseits: In welche Richtung soll die Entwicklung insgesamt gehen? Wie mache ich in meinem Betrieb, in meiner Destination heute erfolgversprechenden Tourismus mit Perspektive?

Switzerland with Love will Antworten auf diese Fragen geben. In zehn Kapiteln werden entlang der brennenden Themen praxisorientierte Antworten für die Stärkung der touristischen Marken der Schweiz gesucht.

170 bedeutende Schweizer Unternehmen aller Branchen haben am Swissness-Tester© teilgenommen. Die Resultate lassen aufhorchen: Schweizer Unternehmen investieren in der Schweiz und erbringen Premium-Leistungen – können diese aber nicht in entsprechende Preise umsetzen. Diese Rechnung geht langfristig nicht auf. Die Autoren der Studie zeigen auf, wie dem entgegengewirkt werden kann.

Swiss Brand Experts publiziert regelmässig in Fach- und Tagesmedien zu den Themen Marke, Strategieentwicklung, Standort- und Destinationsentwicklung sowie Kommunikationsstrategie.
Zu diesen Themen treten wir auch immer wieder als Referenten auf.

Wir befassen uns intensiv mit Marken und ihrer Entwicklung. Immer wieder veröffentlichen wir – und Geschäftsführer Thomas Harder im Besonderen – pointierte Ansichten und aufschlussreiche Einsichten aus dieser Befassung.

Diese Betrachtungen durch die Marken-Brille veröffentlichen wir in unserem Newsletter. Wir möchten Sie so in die Welt der Marken-Entwicklung verführen.

Der Newsletter erscheint unregelmässig alle 1 bis 10 Wochen.